S e h n e n m a c h e r . d e

                                                

 

                      

                         Sehnenmacherei                       &         Bogenschießen am Edersee

                                    www.sehnenmacher.de                                                                                    www.bogenschiessen-am-edersee.de

                Einzel- u. Serienanfertigungen von Sehnen und Kabel                                                 Mobile und stationäre Bogensportanlagen,

                                    nach Kundenwunsch                                                                                                     die man mieten kann


Sie sind auf der Hilfeseite der Sehnenmacherei:     ( zum Inhaltsverzeichnis )

Sie sind weitergeleitet worden auf eine Seite der Firma Bogenschießen am Edersee. Die Sehnenmacherei ist ein Teil dieser Firma. Die Seite ist laut unserer letzten Erkenntnissen Spam- und Virenfrei. Trotzdem übernehmen wir keine Garantie für Schäden jeglicher Art, die durch den Besuch und die  Nutzung dieses Hyperlinks entstehen. Für Datenverluste insbesondere im Wege der Datenübertragung und andere technische Defekte wird keine Haftung übernommen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sie können sich umgehend über diesen "RESET" Button wieder auf die ursprüngliche Homepage der Sehnenmacherei begeben, ohne in irgendwelcher Form registriert zu werden.

Hier finden Sie kompetente Hilfe bei der Bestellung Ihrer Sehne und weiterführende Informationen, die zum Thema "Sehnen" passen.

Unser Tipp zur Navigation in der "Sehnenmacher" Seite: Die "Hilfe" Seite wird automatisch in einem neuen Tab geöffnet. So können Sie komfortabel während des Bestellvorgangs zwischen der Abfrage und dieser Hilfeseite wechseln.

Unser Tipp zur Navigation in dieser "Hilfe" Seite: Über das Inhaltsverzeichnis - und auch in den Texten - finden Sie die einzelnen Informationen, in denen - wenn nötig - auch Querverweise angelegt sind. Klicken Sie einfach auf die entsprechenden Textmarken, die GROSS UND FETT GESCHRIEBEN oder ÜBERSCHRIFTEN sind. Hinter diesen Überschriften finden sie einen . Wenn Sie den anklicken, kommen Sie zurück zum INHALTSVERZEICHNIS.

Unser Tipp für weitere Informationen: Es sind auch innerhalb der Texte in dieser Hilfeseite Links angelegt, die nicht durch besondere Hervorhebungen kenntlich gemacht wurden, aber dennoch auf andere Textmarken verweisen. Das fördert den "Spieltrieb" und macht Ihnen bewusst, wie viele Komponenten in die Auswahl der richtigen Sehnen einfließen müssen, um die für Sie richtige Sehne zu finden. Achten Sie einfach darauf, wann Ihr Cursor auf umstellt und Sie werden, wenn Sie auf diese so gekennzeichneten Textteile klicken auf die entsprechenden weiterführenden Textmarken verwiesen.


Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie die einzelnen Punkte, zu denen Sie Fragen haben, bei denen Sie unsicher sind oder für die Sie sich interessieren, in Ruhe durch.

Falls danach trotzdem noch Fragen bestehen, können Sie uns gerne per Mail ( sehnenmacher@aol.com ) kontaktieren oder unsere Hotline 0151 - 52335933 anrufen oder eine SMS schicken.


Achtung: Diese Seite ist und wird immer eine Baustelle sein, weil sie von uns in Zusammenarbeit mit unsere Kunden kontinuierlich erweitert und damit verbessert wird. Es sei darauf hingewiesen, dass ein Werkzeug wie unsere Hilfeseite kein endgültiges Wissen im Sinne einer endgültigen Wahrheit darstellen kann. Allerdings wird in unseren Informationen ein recht brauchbares Wissen vermittelt, da wir  bisher nur sehr selten Unsinn schrieben. Da wir aber selbst Irrtümern unterliegen können, sollte man sich nicht ausschließlich auf unsere Informationen verlassen. Informationen unserer Kunden filtern wir und lassen sie in diese Seite einfließen. Daher haben wir im Vergleich zu gedruckten Lehrbüchern den Vorteil der Aktualität. Neue Entwicklungen können sofort hier einfließen. Kleinere und größere Fehler können sofort korrigiert werden. Außerdem sind die hier dargestellten Kenntnisse schnell verfügbar und nicht zuletzt sind die Informationen für den Leser bis auf die Online-Gebühren kostenlos.

Für Fragen, Kritiken und Anregungen sind wir dankbar, denn wir arbeiten mit unseren Kunden zusammen - wir wollen immer besser werden .

 Ein "Gästebuch" legen wir ganz bewusst nicht an, da wir keine nicht hinterfragten Beiträge veröffentlichen wollen und unsere Kunden nicht verunsichern wollen. Daher raten wir auch davon ab, sich auf Bogensportforen Hilfe zu suchen. Diese Hilfen können inkompetent sein und mehr schaden als nutzen, weil jeder sich hier zu Wort melden kann und die Beiträge oft nicht früh genug durch die durchaus kompetenten Moderatoren hinterfragt und geändert oder gelöscht werden. 

Falls Sie neue Infos, Änderungssvorschläge oder Kritiken übermitteln wollen  können Sie uns gerne per Mail ( sehnenmacher@aol.com ) kontaktieren oder unsere Hotline 0151 - 52335933 anrufen oder eine SMS senden.

Diese Seite wurde am 23.03.2014 aktualisiert.


Und nun - weil es sein muss - noch ´was "Offizielles":

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt, denn er dient ausschließlich der Information unserer Kunden.

Eine gewerbliche Nutzung bedarf unserer ausdrücklichen Zustimmung, denn es steckt ein Haufen Arbeit dahinter.  Copyright ©2014

Für Schäden, die aus der Nutzung dieser Informationen entstehen, übernehmen wir keine Haftung. Für die Nutzung externer Links gilt das genauso.

Gegen eine private oder vereinsinterne Nutzung  für die Jugendarbeit haben wir selbstverständlich Nichts - die Förderung des Bogensports liegt uns am Herzen und wir stehen jederzeit mit Ratschlägen zur Verfügung.

Waldeck, 23.03.2014         Sehnenmacherei Werner Künkler, Violinenweg 4, 34513 Waldeck - Höringhausen Tel.: 0151 - 52 33 59 33

                                                                                                                                                                e-Mail:  sehnenmacher@aol.com

Und nun - viel Spaß beim Stöbern, Informieren und Lernen      >>>>>      Oder wollen Sie zurück zum    ( > SHOP ) ?     


Unser Tipp zur Navigation in dieser "Hilfe" Seite: Über das Inhaltsverzeichnis - und auch in den Texten - finden Sie die einzelnen Informationen, in denen - wenn nötig - auch Querverweise angelegt sind. Klicken Sie einfach auf die entsprechenden Textmarken, die GROSS UND FETT GESCHRIEBEN oder ÜBERSCHRIFTEN sind. Hinter diesen Überschriften finden sie einen . Wenn Sie den anklicken, kommen Sie zurück zum INHALTSVERZEICHNIS.

Unser Tipp für weitere Informationen: Es sind auch innerhalb der Texte in dieser Hilfeseite Links angelegt, die nicht durch besondere Hervorhebungen kenntlich gemacht wurden, aber dennoch auf andere Textmarken verweisen. Das fördert den "Spieltrieb" und macht Ihnen bewusst, wie viele Komponenten in die Auswahl der richtigen Sehnen einfließen müssen, um die für Sie richtige Sehne zu finden. Achten Sie einfach darauf, wann Ihr Cursor auf umstellt und Sie werden, wenn Sie auf diese so gekennzeichneten Textteile klicken auf die entsprechenden weiterführenden Textmarken verwiesen.

Das Inhaltverzeichnis ist folgendermaßen gegliedert:

In der linken Spalte Abfragepunkte finden Sie konkrete Hilfen zu den Abfragen im Sehnenshop. Geordnet sind sie entsprechend der Abfragenummern ( 01. ......33. )

In der mittleren Spalte Themen finden Sie darüber hinaus gehende Texte, die sich mit Fragen rund um die Sehne beschäftigen.

In der rechten Spalte Spezielles finden Sie Alles, was sonst noch wissenswert ist.

Textmarken, die nicht GROß und FETT geschrieben sind in Vorbereitung.


Inhaltsverzeichnis:    

Abfragepunkte im Shop

sonstige Themen

Spezielles

01. BOGENART

ARMBRUSTSEHNEN

BOGENLÄNGE ATA

02. BOGENART SONSTIGE

BOGENBAUERKNOTEN

BOGENTUNING

03. MATERIAL

COMPOUNDSEHNEN u. KABEL

TILLERSEHNEN

04. BAUWEISE

ENDLOSSEHNEN

GÄSTEBUCH

05. ENDENART

ERSATZSEHNE

KLEMMNOCKPUNKT

06. BOGENLÄNGE AMO

FLÄMISCH SPLEISS

KOMMENTARE UND MITTEILUNGEN

07. YOKELÄNGE

LANGBOGENSEHNEN

MESSPUNKTE

08. KABELLÄNGE

MAßE

NACHBESTELLUNG

09. SEHNENLÄNGE SONSTIGE

RECURVEBOGENSEHNEN

REPARATUREN

10. FARBE 1

SEHNENLÄNGE

SCHNELLBESTELLUNG

11. FARBE 2

SEHNENWACHS

SEHNENFARBE

12. STRANGZAHL

WICKELGERÄTE

STANDHÖHE

13. STRANGZAHL SONSTIGE

 

ZUBEHÖR

14. ÖHRCHENGRÖßE

 

ZWEITSEHNE

15. ÖHRCHENGRÖßE YOKE

 

SONDERWÜNSCHE u. Änderung der Bestellung

16. ÖHRCHENGRÖßE KABEL

 

SILENCER - DAEMPFER

17. ÖHRCHENGRÖßE OBEN

 

 

18. ÖHRCHENGRÖßE UNTEN

 

 

19. ÖHRCHENART

 

 

20. ÖHRCHENVERSTÄRKUNG

 

 

21. ENDENLÄNGE

 

 

22. ENDENLÄNGE YOKE

 

 

23. ENDENLÄNGE KABEL

 

 

24. ENDENLÄNGE SONSTIGE

 

 

25. ENDENGARN

 

 

26. ENDENFARBE

 

 

27. MITTENANFANG

 

 

28. MITTENLÄNGE

 

 

29. MITTENLÄNGE SONSTIGE

 

 

30. MITTENGARN

 

 

31. MITTENFARBE

 

 

32. NOCKSORTE

 

 

33. FARBE 3 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


ARMBRUSTSEHNEN:  

Unter dieser Kategorie bestellen Sie nur Sehnen für Recurve - Armbruste.         

Sehnen für Compound - Armbruste bestellen Sie bitte in der Kategorie COMPOUNDSEHNEN u. KABEL.

Armbrustsehnen sind aus mehreren Gründen eine ganz spezielle Art von Bogensehnen, denn Armbruste haben meistens ein sehr viel höheres Zuggewicht als Bogen und die Sehnen sind sehr viel kürzer als Bogensehnen. Daher müssen die meisten Armbrustsehnen als Endlossehnen gefertigt werden, denn 30 oder mehr Stränge kann man nicht bei einer Sehnenlänge unter 900mm spleißen - der Spleiss ist einfach zu lang dafür. Außerdem halten die gespleissten Öhrchen die hohen Zuggewichte nicht so gut aus wie ein geschlossene Öhrchen an einer Endlossehne.

Es ist bei sehr hohen Zuggewichten empfehlenswert, die Option ÖHRCHENVERSTÄRKUNG zu wählen, weil die Öhrchen der Endlossehnen nur die halbe Strangzahl der Sehne haben.

Eine andere Problemzone von Armbrustsehnen ist die Mittenwicklung, denn die gleitet beim Abschuss über den Schlitten und ist so einem stetigen Abrieb ausgesetzt. Wir bieten daher in der Option MITTENGARN das Cross-Bow Serving .032 von BCY an. Der Abrieb wird durch dieses Garn zwar nicht verhindert, aber deutlich verzögert. Armbrustschützen, die sehr oft schießen, werden nicht um den Kauf eines Wickelgerätes und einer Rolle Wickelgarn herum kommen, wenn sie ihre Sehnen nicht regelmäßig zur Reparatur an uns zurückschicken wollen.


BAUWEISE:  

Es gibt zwei unterschiedliche Arten eine Sehne herzustellen – als Endlossehne und als flämisch gespleisste Sehne.

Die Endlossehne wird an den Enden durch eine Endenwicklung aus entsprechendem Endenwicklungsgarn zusammen gehalten. Bei der Fertigung können während dieses Arbeitsgangs die Öhrchen auch mit diesem Garn umwickelt werden, dann sind sie geschlossen - werden die Öhrchen nicht mit Endenwicklungsgarn umwickelt, sind sie offen       ( siehe > ÖHRCHENART ). Diese Endlossehnen werden im FITA-Bereich eingesetzt. Auch auf Compoundbogen kommt sie als Sehne und Kabel zum Einsatz, können aber natürlich auch auf Jagdrecurves und Langbogen geschossen werden.

Die flämisch gespleisste Sehne wird nur aus Sehnengarn gefertigt. Hierbei werden die Sehnengarne miteinander verdrillt und bilden so das Öhrchen  der Sehne. Diese Sehnenart wird hauptsächlich im traditionellen Bereich eingesetzt, also auf Jagdrecurves und Langbogen, Selfbows und im LARP.

Konstruktiv bedingt wird sich eine flämisch gespleisste Sehne während der ersten Schüsse etwas mehr längen als eine Endlossehne, weil sich die einzelnen Garnstränge noch in ihre endgültige Position legen. Das werden wir aber bei Ihrer Bestellung von uns aus berücksichtigen.


BOGENART:  

Es gibt eine unübersehbare Vielfalt an Bogenformen und Konstruktionen.

Wir haben die Vorauswahl so eingeteilt, dass wir Ihnen bei Endlossehnen die passenden Endenwicklungen liefern können. Die ist bei den verschiedenen Bogenarten unterschiedlich lang. Falls Sie also eine Endlossehne bestellen möchten, wählen Sie bitte in der "Kategorie" die entsprechende Sehnenart aus. Bei den flämisch gespleissten Sehnen ist die Bogenart eigentlich irrelevant. Trotzdem ist es für uns wichtig, zu erfahren, welchen Bogentyp Sie schießen, denn bei ähnlichen Bogenlängen und Zugstärken sind eventuell unterschiedliche Sehnenkonstruktionen angebracht. Wir beraten Sie gerne.

Von der Bogenart abhängig ist auch die Sehnenlänge, wenn Sie uns keine Sehnenlänge ( siehe > SEHNENLÄNGE SONSTIGE ) mitteilen, sondern nur die AMO Länge Ihres Bogens, denn dann werden wir die Langbogensehnen 3 Zoll und Recurvebogensehnen 4 Zoll kürzer als AMO fertigen.

Eine grobe Einteilung ist die Unterscheidung zwischen Recurvebogen, Langbogen und Compoundbogen. Die Endenwicklungen bei Endlossehnen sind entsprechend unterschiedlich ( siehe > ENDENLÄNGE ).

Bei Recurvebogen sind die Wurfarmenden nach vorne gebogen. Dadurch ergibt sich bei einer kurzen Bogenlänge eine höhere Abschußgeschwindigkeit. Auch Reiterbogen und Kompositbogen gelten als Recurvebogen. Die Sehnenenden schmiegen sich bei diesen Bogenarten an die Wurfarmenden an.

Langbogen sind länger und gerade gearbeitet, d.h. im aufgespannten Zustand berührt die Sehne die Wurfarmenden nicht. Die neueste Definition von Langbogen heißt, dass eine Schnur, die über den Bogenrücken gelegt wird, überall den Bogen berühren muss.

Compoundbogen sind die modernste Form von Bogen und wurden in den 60er Jahren in den USA speziell für die Jagd entwickelt, kommen aber seit langem auch im FITA-Bereich und beim 3D-Schießen zum Einsatz. Ein exzentrisch gelagertes Rollensystem, das durch die Sehne und die Kabel miteinander verbunden ist, reduziert das Zuggewicht auf dem letzten Drittel des Auszugs um 50 bis 80 %. Bei komfortablem Halten lassen sich dadurch sehr hohe Abschussgeschwindigkeiten erreichen.

Die Armbrust ist eine Sonderform des Bogens. Da hier die Sehne mechanisch gespannt und im Auszug fixiert wird, gilt die Armbrust in Deutschland als Waffe während der Bogen als Sportgerät definiert ist. Bauformen sind einfache Recurvearmbruste und Compoundarmbruste. Wollen Sie eine Sehne für eine Compoundarmbrust bestellen, wählen Sie bitte die Kategorie "Compoundsehnen" aus.


BOGENART SONSTIGE:  

Falls Ihr Bogen oder Ihre Armbrust nicht in unsere Kategorien passen sollte, können Sie in dem entsprechenden Freifeld eine genauere Beschreibung eingeben. Wenn von unserer Seite her Unklarheiten bestehen, melden wir uns natürlich umgehend bei Ihnen.


BOGENBAUERKNOTEN:  

Ein Bogenbauerknoten ist ein loses Sehnenöhrchen, das es ermöglicht, die Länge der Sehne zu variieren. Wir liefern Bogenbauerknoten auf unseren flämisch gespleissten Sehnen.

Solch eine Sehne zu bestellen, empfiehlt sich, wenn die genaue Sehnenlänge nicht zu ermitteln ist. Das ist z.B. oft bei Erbstücken und Dachbodenfunden der Fall.

Auf traditionellen englischen Langbogen ist eine Sehne mit oberen Öhrchen und unterem Bogenbauerknoten ein Muss, wenn der Bogen "nach alter Väter Sitte" gefertigt wurde und auch in diesem Sinne geschossen werden soll.

Diese Sehnen sind auch als Tillersehnen einsetzbar, d.h. Bogenbauer können diese Sehnen für die Feinfertigung Ihrer Bogen nutzen.


BOGENTUNING :  

Bei Recurve- und Langbogen, die nicht zum Fitabereich gehören, beschränkt sich das Tuning auf die STANDHÖHE, den Nockpunkt und die Pfeilauflage - unbedingte Vorraussetzung ist natürlich dabei ein gleich bleibender Ablass. 

Die Standhöhe ist der Abstand zwischen Bogen und Sehne im nicht ausgezogenen Zustand. Dieses Maß wird von den meisten Herstellern angegeben. Dabei muss man darauf achten, ob dieses Maß vom Bogenbauch, von der Pfeilauflage oder vom Bogenrücken aus gemessen wird. Beim Einschießen eines neuen Bogens, aber auch bei der Umstellung auf einen anderen Sehnentyp, beispielsweise von einer Endlossehne auf eine Flämisch Spleiss Sehne, gehen wir folgendermaßen vor:

Wir montieren einen provisorischen Klemmnockpunkt auf die Mittenwicklung. Ein Checker ist dabei sehr hilfreich. Er definiert einen 90° Winkel von der Pfeilauflage auf die Sehne. Der Nockpunkt kommt dann etwa 6mm ( 2/8" ) über diesem Punkt auf die Sehne. Dann wickeln wir die Sehne so weit ein, dass die größte angegebene Spannhöhe erreicht wird.  Wir schießen einige Pfeile und merken uns, wie der Bogen reagiert. Der Bogen wird dann abgespannt und die Sehne wird 5 - 10mal ausgedreht und wieder aufgespannt. Schießen wir jetzt einige Pfeile, können wir merken, ob der Bogen anders arbeitet als vorher. Egal ob wir keinen Unterschied merken oder eine Veränderung zum Positiven, drehen wir die Sehne weiter aus und schießen wieder einige Male. Auf diese Weise verringern wir die Standhöhe kontinuierlich. Irgendwann ist ein Punkt erreicht, an dem der Bogen anfängt, schlechter zu arbeiten. Dann drehen wir die Sehne wieder etwas ein. Auf diese Weise haben wir eine Standhöhe eingeschossen, bei der der Bogen optimal arbeitet und die möglichst gering ist, denn eine geringe Standhöhe bedeutet eine hohe Abschussgeschwindigkeit - und das bei einem ruhig arbeitenden Bogen.

Der Nockpunkt, der nur provisorisch montiert ist, muss nun eingestellt werden. Schnell und einfach geht das, wenn ein anderer Schütze sich hinter den Schützen stellt und den Pfeilflug beobachtet. Reiten die Pfeile, schwingen sie also nach dem Abschuss nach Oben und Unten, schiebt man den Nockpunkt nach Oben oder Unten bis die Pfeile ruhig aus dem Bogen fliegen. Etwas aufwändiger ist der so genannte Rohschafttest. Hierbei werden befiederte und unbefiederte Pfeile aus etwa 5 - 15m Entfernung auf eine Scheibe geschossen. Die Scheibe besteht am Besten aus einem homogenen Material. d.h. aus Ethafoam oder einer anderen Dämmplatte, weil beim Schießen auf eine Strohscheibe die unbefiederten Pfeile, wenn sie anfangs allzu schräg auftreffen, abbrechen könnten. Stecken beide Pfeilarten im gleichen Winkel und in der gleichen Höhe in der Scheibe, ist der Nockpunkt in Ordnung. Wenn die Rohschäfte über den befiederten Pfeilen stecken, muss der Nockpunkt nach oben verschoben werden, andernfalls nach unten. Noch genauer ist der so genannte Papiertest. Dabei werden befiederte Pfeile aus einer Entfernung von 3 - 10 m durch ein in einen Rahmen gespanntes dünnes Papier geschossen. Anhand der Rissbilder im Papier kann man entscheiden, in welche Richtung der Nockpunkt verschoben werden muss. Darüber hinaus sagt dir so ein Papiertest auch, ob der Spinewert deiner Pfeile richtig ist und ob die Pfeilauflage ( Button ) richtig eingestellt ist.


COMPOUNDSEHNEN u. KABEL:  

Compoundbogen gibt es seit Mitte der 60er Jahre. Im Laufe der Zeit haben sich daher sehr viele Bauformen entwickelt. Für den Sehnenbau sind folgende drei Grundformen wichtig:

1. Compoundbogen der ersten Generationen. Ein Beispiel hierfür ist ein alter Bogen der Firma Jennings. Die ummantelten Stahlsehnenenden (Pig-Tails), die um die Rollen führen, haben an den Enden Y-förmige Vorrichtungen ( Tear Drops ), in die die Sehne eingehängt wird. Die Kabel sind  aus ummantelten Stahlseilen gefertigt. Man benötigt also nur eine (Dacron) Endlossehne, die relativ kurz ist, kleine geschlossene Öhrchen und relativ kurze Endenwicklungen hat. Bestellen Sie so eine Sehne unter der Rubrik "Langbogensehnen" - die sind preiswerter als Compoundsehnen, weil die Endenwicklungen kürzer sind. Bei diesem System benötigt man zum Abspannen des Bogens keine Bogenpresse, sonder nur eine Hilfssehne, die im ausgezogenen Zustand in die freie Aufnahme der Teardrops im Vollauszug eingehängt wird. Die übernimmt die Bogenlast und die alte Sehne kann  gegen die neue ausgetauscht werden. Man kann aber auch die Sehnen ohne Hilfssehne austauschen, indem man die neue Sehne in die andere Seite der Teardrops einhängt. So kann man auch die Spannung der neuen Sehnen und damit ihre exakte Länge überprüfen.                                                                                                                                                                          


2. Compoundbogen mit Recurvewurfarmen. Bestes Beispiel sind die Bogen der Firma Oneida. Sehnen für solche Bogen bestellen Sie unter der Rubrik Recurvebogensehnen, weil diese Sehnen genauso gefertigt werden, wie Recurvebogensehnen. Die Sehnen werden in die Wurfarmenden eingehängt. Die Reduktion des Zuggewichts wird zwischen dem Mittelteil und der Einhängung der (sehr kurzen) Wurfarmen vollzogen. Diese Bogen sind daher eher als Recurvebogen zu bezeichnen. 


 

3. Compoundbogen mit Sehne und zwei Kabeln. Die Sehne verbindet die beiden Rollen oder Cams an den Wurfarmenden. Die Kabel verbinden die Rollen oder Cams mit den Wurfarmenden. Abhängig von der Aufhängekonstruktion haben die Kabel - wie die Sehne - zwei Öhrchen oder müssen als Yokekabel gefertigt werden und haben dann drei Öhrchen ( siehe > MAßE ). Die Bogen sind Fastflight tauglich. Sie bestellen daher Sehnen und Kabel aus Fastflight Plus Garn der Firma Brownell. Höchsten Ansprüchen genügen unsere Systeme aus BCY 452 X Garn, weil dieses Garn kein Creep aufweist. Die Standhöhe und die Rollensynchronisation ändert sich nicht.

Die Längen der Sehnen und Kabel sind im Normalfall auf einem Aufkleber vermerkt, der im unteren Wurfarm eingeklebt ist. Aber   Achtung !! Wenn der Bogen mal umgebaut wurde, wenn  z.B. andere Cams montiert wurden,  haben sich die Maße geändert. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Bogenhändler, der den Umbau vorgenommen hat.


4. One Cam Compounds. Diese Bogen haben nur ein Cam und eine  Umlenkrolle an den Wurfarmenden. Man benötigt ein Yoke / Buss Kabel mit drei Öhrchen und eine Sehne, die Sehne und Kabel zugleich ist und daher eine zusätzliche Wicklung hat, die um die Umlenkrolle führt ( siehe > MAßE ) .  Die Bogen sind Fastflight tauglich. Sie bestellen daher Sehnen und Kabel aus Fastflight Plus Garn der Firma Brownell. Höchsten Ansprüchen genügen unsere Systeme aus BCY 452 X Garn, weil dieses Garn kein Creep aufweist.


5. Compoundarmbruste. Diese Armbruste entsprechen in ihrer Bauweise den Compoundbogen mit 2 Rollen oder Cams ( siehe > 3. ).

Die Längen der Sehnen und Kabel sind im Normalfall auf einem Aufkleber vermerkt, der im unteren Wurfarm eingeklebt ist. Aber Achtung !! Wenn die Armbrust mal umgebaut wurde, wenn  z.B. andere Cams montiert wurden,  haben sich die Maße geändert. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Bogenhändler, der den Umbau vorgenommen hat.


Sie können uns auch Mustersehnen u. -kabel oder Ihren Bogen oder Ihre Armbrust zuschicken und wir liefern Ihnen baugleiche Ersatzsehnen u. -kabel, die wir auf Wunsch auch gleich montieren. Wegen der zusätzlichen Montage- u. Versandkosten rufen Sie uns an oder Sie schicken uns eine E-Mail.


ENDENART:  

Jede Sehne muss an den Enden auf den Bogen gespannt werden. Dazu haben Sehnen so genannte Öhrchen an den oberen und unteren Enden. Für Recurves und Langbogen bietet sich auch die Möglichkeit, am unteren Ende der Sehne kein Öhrchen, sondern einen so genannten BOGENBAUERKNOTEN zu schlagen. Dazu wird die Sehne entsprechend länger gearbeitet und das offene Ende zu einem Knoten verschlungen.

Die Sehne ist in der Länge variabel, weil man den Knoten verschieben kann.


ENDENFARBE:  

Bei Endlossehnen werden die Enden mit entsprechendem Garn umwickelt ( siehe > BAUWEISE ).

Dacronsehnen aus B50 Brownell Garn werden mit Nylon #4 umwickelt.

Fastflight Plus Sehnen werden mit 1D Garn umwickelt - BCY 452 X Sehnen wahlweise  mit 1D oder BCY #3D Garn.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie in unter ENDENGARN und ENDENFARBE dieselbe Garnsorte auswählen.

Falls sie oben und unten verschiedene Farben wünschen, teilen sie uns das in den Bemerkungen auf dem Weg zur Kasse mit.

Die lieferbaren Farben im Überblick:

Nylon #4 1D Fastflight BCY #3D
schwarz schwarz schwarz
rot rot rot
blau blau blau
gelb gelb gelb
weiß weiß weiß
grün grün  
braun braun  
  dunkelgrün  
     

Achtung !! Wählen Sie bitte in den Optionen ENDENFARBE und ENDENGARN die gleiche Garnsorte aus. Ansonsten kann es sein, dass sich der Rechnungsbetrag um bis zu 2,00 € erhöht. Eine entsprechende Änderung des Rechnungsbetrages behalten wir uns vor.


ENDENGARN:  

Das 1D Garn der Firma Brownell für die Fastflight Plus - und BCY 452 X und 8125 - Sehnen ist ein hochreißfestes, geflochtenes Garn, das auch für Mittenwicklungen geeignet ist. Es ist 0,019 Zoll stark.

Das BCY #3D Garn der Firma BCY für die BCY 452 X und 8125 Sehnen ist speziell für auf dieses Garn abgestimmt. Es ist 0,016 Zoll stark.

Das Nylon #4 Garn der Firma Brownell für die B 50 Dacronsehnen ist ein an die Elastizität von Dacrongarn angepasstes Endenwicklungsgarn. Es ist 0,021 Zoll stark. Für Mittenwicklungen ist es ungeeignet.

Achtung !! Wählen Sie bitte in den Optionen ENDENGARN und ENDENFARBE die gleiche Garnsorte aus.  Ansonsten kann es sein, dass sich der Rechnungsbetrag um bis zu 2,00 € erhöht. Eine entsprechende Änderung des Rechnungsbetrages behalten wir uns vor.


ENDENLÄNGE:  

Entsprechend der Bauart verschiedener Bogentypen werden die Endenwicklungen der ENDLOSSEHNEN von uns verschieden lang gefertigt. Als Standard haben unsere Endenwicklungen folgende Längen:

Recurvebogensehnen

165 mm

Langbogenbogensehnen

120 mm

Compoundsehnen u. Kabel

200 mm

Armbrustsehnen (Recurve)

80 mm

Achtung! Die Längen verstehen sich inkl. der Öhrchen. ( siehe >  MAßE  ) Falls sie andere Längen wünschen, tragen sie diese bitte im Feld ENDENLÄNGE SONSTIGE ein. Auch bei der Bestellung von Sehnen für Kompositbogen, die sehr lange Öhrchen haben, empfiehlt sich diese Option.

Die Endenwicklung sollte nicht länger als nötig sein, da sonst die Sehne nur unnötig schwer würde.

Bei Compoundsehnen kann die Endenlänge sehr stark variieren, denn sie ist von der Rollengröße abhängig. Hier sollten sie auf jeden Fall die benötigte Länge angeben.


ENDENLÄNGE SONSTIGE:  

Die ENDENLÄNGE versteht sich inkl. der Öhrchen ( siehe >  MAßE  ). Falls sie andere Längen wünschen, tragen sie die bitte in diesem Freifeld ein. Auch bei der Bestellung von Sehnen für Kompositbogen, die sehr lange Öhrchen haben, empfiehlt sich diese Option.

Die Endenwicklung sollte nicht länger als nötig sein, da sonst die Sehne nur unnötig schwer würde.

Achtung !! Bei Compoundbogen kann die Endenlänge sehr stark variieren, denn sie ist von der Rollengröße abhängig. Hier sollten sie auf jeden Fall die benötigte Länge im Freifeld angeben.


ENDENLÄNGE KABEL:  

Compoundkabel haben zwei verschiedene Endenlängen. Ein Ende legt sich um ein Cam und muss daher länger sein als das Ende, das zum entgegen gesetzten Wurfarm läuft. Wird das Kabel mit einem Yoke kombiniert, entfällt eine Endenwicklung, weil das Kabel zum Yokekabel wird ( siehe >  MAßE  ).


ENDENLÄNGE YOKE:  

Die Endenlängen der Yokes ( siehe > MAßE ) werden von uns 90mm lang gefertigt. Wünschen Sie andere Längen, müssen Sie uns das in den "Anmerkungen" auf dem Weg zur Kasse (Schritt 2) mitteilen.


ENDLOSSEHNE:    

Endlossehnen werden auf einem Sehnengalgen gewickelt. Die Stränge werden über zwei Bolzen gewickelt und die Sehnenenden mit Wickelgarn zu den Sehnenöhrchen geformt, an die sich dann nahtlos die Endenwicklung anschließt - man spricht von geschlossenen Öhrchen ( siehe > ÖHRCHENART ).

Die Öhrchen müssen jedoch nicht zwangsläufig mit Endengarn umwickelt sein. Dann sind die Öhrchen offen ( siehe > ÖHRCHENART ).

Fertigungstechnisch bedingt sind unsere Endlossehnen in Uhrzeigerrichtung eingedreht. Sie können  die Sehnen zwar einige Umdrehungen ausdrehen, um sie etwas länger werden zu lassen. Sie sollten sie aber nicht über die parallele Ausrichtung der Garnstränge hinaus gegen die Uhrzeigerrichtung eindrehen, weil sich sonst die Mittenwicklung lösen kann.

Möchten sie gerne ihre Endlossehne gegen Uhrzeigerrichtung eindrehen können, weil sie es von ihrer alten Sehne so gewöhnt sind, teilen sie uns das bitte während des Bestellvorgangs im Kommentarfeld mit.  


ERSATZSEHNE:  

Eine Ersatzsehne können Sie bei uns ganz einfach bestellen. 

Auf der Rechnung, die Sie zusammen mit der Sehne bekommen haben, ist eine ID Nummer vermerkt. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an sehnenmacher@aol.com , eine SMS an die 0151 - 52 33 59 33 oder klicken Sie auf den Kontaktbutton im Shop oder direkt hier >  Zum Kontaktformular ( funktioniert im Augenblick nicht !!! ) und senden sie uns einen Text mit dieser ID Nummer.

Änderungen der Daten teilen Sie uns bitte auch als Änderungen mit - also z.B. in der Form "Sehne 12mm länger", "Öhrchen oben 5mm größer", "Mittenwicklung dünner (dicker)" oder "Endenwicklung diesmal grün statt rot".

Wir werden die Sehne wie gewünscht liefern, wenn nötig eine neue ID Nummer anlegen und Ihnen die dann auch auf der neuen Rechnung mitteilen.


FARBE 1:  

Alle unsere Sehnen liefern wir wahlweise ein- zwei- oder dreifarbig aus. Die Farboptionen sind voreingestellt. Wollen Sie eine einfarbige Sehne bestellen wählen Sie in den Abfragen unter "Farbe 1" und "Farbe 2" die gleiche Farbe aus. Wollen Sie eine zweifarbige Sehne, geben Sie unterschiedliche Farben ein ( siehe > FARBE 2 ). Die derzeit lieferbaren Farben finden sie unter der Textmarke SEHNENFARBE.


FARBE 2:  

Alle unsere Sehnen liefern wir wahlweise ein- zwei- oder dreifarbig aus. Die Farboptionen sind voreingestellt.  Wollen Sie eine zweifarbige Sehne, wählen Sie in den Abfragen unter  "Farbe 1" und "Farbe 2" unterschiedliche Farben aus ( siehe > FARBE 1 ). Die derzeit lieferbaren Farben finden sie unter der Textmarke SEHNENFARBE.


FARBE 3:  

Alle Sehnen fertigen wir ein- oder zweifarbig - Endlossehnen auch dreifarbig. Die kosten dann 2,00 € mehr.

Ist die von ihnen gewählte Strangzahl bei Endlossehnen nicht durch 3 teilbar, werden wir mehr Stränge von Farbe 1, bzw. Farbe 2 verwenden. Die derzeit lieferbaren Farben finden sie unter der Textmarke SEHNENFARBE.


FLÄMISCH SPLEISS:  

Flämisch gespleisste Sehnen werden nur - bis auf die Mittenwicklung - aus den Sehnengarnsträngen gefertigt. Die Öhrchen bestehen also aus Sehnengarn und werden nicht wie bei Endlossehnen speziell mit einem Wickelgarn gesichert.

Achtung !! Flämisch gespleisste Sehnen sind nur aufgrund ihrer Konstruktion haltbar. Sie dürfen niemals ausgedreht werden, weil sie dann "auseinander fallen", d.h. man kann ein flämisch gespleisste Sehne nur kürzen (gegen Uhrzeigerrichtung eindrehen) - nie verlängern (in Uhrzeigerrichtung ausdrehen) !!

Da sich flämisch gespleisste Sehnen aber - konstruktiv bedingt - mehr längen als Endlossehnen, ist diese Gefahr meistens nicht gegeben, weil bei gleicher Länge eine gespleisste Sehne öfter eingedreht werden muss als eine Endlossehne. Das gilt für alle Sehnenmaterialen, weil das konstruktiv bedingt ist und nicht vom Material abhängt.


GÄSTEBUCH:  

Ein Gästebuch legen wir ganz bewusst nicht an, da wir keine nicht hinterfragten Beiträge veröffentlichen wollen und unsere Kunden nicht verunsichern wollen. Daher raten wir auch davon ab, sich auf Bogensportforen Hilfe zu suchen. Diese Hilfen können inkompetent sein und mehr schaden als nutzen, weil jeder sich hier zu Wort melden kann und die Beiträge oft nicht früh genug durch die durchaus kompetenten   Moderatoren hinterfragt und geändert oder gelöscht werden. Wir wissen, dass wir uns damit auf "sehr dünnes Eis" begeben - Kritiken sind hier vorprogrammiert - die Sache ist es aber wert - über 1500 verschiedene Sehnen haben wir bereits gefertigt - und wir haben für jedes Problem eine Lösung.

Für Fragen, Kritiken und Anregungen sind wir selbstverständlich dankbar, denn wir arbeiten mit unseren Kunden, Bogenbauern und Bogentunern zusammen.

Wir wollen immer besser werden .

Falls Sie neue Infos, Änderungssvorschläge oder Kritiken übermitteln wollen  können Sie uns gerne per Mail ( sehnenmacher@aol.com ) kontaktieren oder unsere Hotline 0151 - 52335933 anrufen oder eine SMS senden.


KABELLÄNGE:  

Die Kabellänge ist auf den meisten Compoundbogen ( siehe > COMPOUND ) auf einem Aufkleber auf dem unteren Wurfarm vermerkt. Unter den Bezeichnungen "Cable Length", "Control Cable Length" und "Buss Cable Length" finden Sie Längenangaben in Zoll (inch), z.B. 36,25". Teilen Sie uns diese Daten mit und wir fertigen Ihnen das passende Kabel.

Bei Buss Cables setzt sich die gesamte Kabellänge aus der reinen Kabellänge und der Yokelänge zusammen ( siehe > MAßE ).

Unser Service: Wir recherchieren für Sie bei  für uns zugänglichen Internetseiten der Hersteller und bei Bogenhändlern, mit denen wir zusammen arbeiten, um die richtigen Längen zu liefern - d.h. Sie geben uns den Bogen, die Camgröße und Ihre Auszuglänge an und wir fertigen die Sehnen und Kabel.


KLEMMNOCKPUNKT:  

Beim Einschießen einer neuen Sehne oder der Umstellung auf eine neue Pfeilsorte nutzt man Klemmnockpunkte. Diese Nockpunkte bestehen aus einem äußeren Metallring und einer inneren Gummieinlage. Der Ring ist offen und lässt sich so mit einer speziellen Nockpunktzange jederzeit lösen und fixieren. Oft bleibt ein solcher Nockpunkt nach dem Einschießen auf der Sehne. Schützen, die mediterran greifen, sollten aber den Klemmnockpunkt durch einen gewickelten Nockpunkten ersetzen - das lässt den Schießhandschuh (Tab) länger leben.

Ein sehr gutes Video zur Fertigung solcher gewickelter Nockpunkte finden sie unter

http://www.youtube.com/watch?v=TXZYx1OecbY

Klemmnockpunkte bieten wir in drei verschiedenen Größen an. Welche Größe für welche Sehne in Frage kommt, ist abhängig von der STRANGZAHL der Sehne und der Stärke der Mittenwicklung ( siehe > MITTENGARN ). Je dünner die Mittenwicklung ist umso mehr Sehnenstränge sind möglich. Für die Auswahl sehen Sie folgende Tabelle:

Größe

Dacronsehne

Fastflightsehne

BCY 452 X Sehne

klein

6 - 10  Stränge

  8 - 12    Stränge

10 - 14 Stränge

mittel

10 - 14 Stränge

12 - 18  Stränge

12 - 22 Stränge

groß

14 - 18 Stränge

18 - 24  Stränge

20 - 28 Stränge

Achtung !! Wählen Sie den Nockpunkt nicht zu klein. Ein zu starkes Zusammenpressen lässt die Sehnenstränge unter der Mittenwicklung nicht mehr frei arbeiten und hat Strangbrüche zur Folge, die unter der Mittenwicklung nicht erkennbar sind. Der Nockpunkt kann "wandern", die Standhöhe ändert sich und die Sehne kann im ungünstigen Fall reißen. 


KOMMENTARE UND MITTEILUNGEN:  

Diese Seite ist und wird immer eine Baustelle sein, weil sie von uns in Zusammenarbeit mit unsere Kunden kontinuierlich erweitert und damit verbessert wird.

Auf der Startseite unserer Homepage ist ein Kontaktbutton. Wenn Sie den anklicken, können Sie uns direkt per E-Mail erreichen. Um Ihnen den Umweg über unsere Homepage zu ersparen, haben wir Ihnen hier einen direkten Link > Zum Kontaktformular eingerichtet.

> ZUM KONTAKTFORMULAR

Mitteilungen, Kommentare und Anregungen zu unserem Angebot und Service können hier übermittelt werden. Für Fragen, Kritiken und Anregungen sind wir  immer offen.


LÄNGE AMO:     ( kompatibel mit der ATA-Norm )

Die AMO-Norm (Archer Manufacturers and Merchants Organisation) wurde von namhaften amerikanischen Bogenhersteller 1968 eingeführt. Auf der Innenseite des unteren Wurfarms ist eine Zollangabe vermerkt - z.B. 68". Verwechseln Sie diese Längenangabe bitte nicht mit der Angabe zum Zuggewicht, bei der auch eine Zollangabe vermerkt ist. Die bezieht sich jedoch auf einen Auszug von 28" und sieht dann z.B. so aus - 52# @28" , d.h. der Bogen entwickelt bei einer Auszugslänge von 28" ein Zuggewicht von 52#.

Die AMO legt darüber hinaus noch allgemeingültige Bezeichnungen und Maße im Bereich Bogenbau, Zubehör und Sehnen fest.

Nach AMO ist es so, dass die Länge der passenden Sehne die AMO-Bogenlänge festlegt. Obwohl fast alle namhaften Bogenhersteller mit AMO-Standards arbeiten, mussten wir feststellen, dass die passenden Sehnenlängen um bis zu 3 Zoll auseinander lagen.

Ein nach AMO-Standard gebauter Bogen benötigt somit eine Sehne, die 3 Zoll kürzer ist als die auf dem Bogen angegebene Länge.

Ein Bogen ist z.B. 68" lang, wenn eine 65" lange Sehne auf ihn passt. Wenn Sie also in der Abfrage unter Bogenlänge AMO eine Angabe machen und unter Sehnenlänge Sonstige  Nichts eintragen, werden wir die Langbogensehnen 3 Zoll und Recurvebogensehnen 4 Zoll kürzer als AMO fertigen.

ACHTUNG !! Die Langbogensehnen werden 3 Zoll und Recurvebogensehnen 4 Zoll kürzer als AMO gefertigt.

Diese richtige Sehnenlänge gilt für eine vorgestreckte und belastete Sehne. Die so erreichte STANDHÖHE lässt den Bogen im Rahmen seiner Möglichkeiten arbeiten. Diese "genormte" Standhöhe ist die Basis für ein genaues Abstimmen des Bogen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Standhöhe von der Sehne bis zum tiefsten Punkt des Griffs gemessen wird. Die optimale Standhöhe und damit Sehnenlänge muss individuell eingeschossen werden

Die AMO-Norm wurde durch die ATA-Norm ersetzt.


LÄNGE ATA:  

Die ATA (Archery Trade Association) ersetzte die AMO-Norm. Es handelte sich allerdings lediglich um eine Namensänderung. An den definierten Normen änderte sich Nichts.


LÄNGE SONSTIGE:  

Falls Sie eine Sehne mit bestimmter Länge benötigen, tragen Sie in der Abfrage unter > Länge Sonstige die gewünschte Länge ( bitte mit dem Zusatz cm oder inch ) ein. Diese Angabe ist besonders wichtig für Schützen, die einen selbstgebauten Bogen schießen, deren Bogen nicht dem AMO Standard entspricht oder die bereits eine sehr gut arbeitende Sehne auf Ihrem Bogen haben.

Wollen Sie eine Sehne bestellen, die Ihrer bereits verwendeten Sehne entspricht, müssen Sie bei der Längenangabe Einiges beachten:

Ihre Sehne ist schon durch viele Schüsse eingeschossen, d.h. sie hat sich bereits gelängt und ist eingedreht. Die Länge der Sehne muss daher im gestreckten Zustand gemessen werden. Spannen Sie Ihren Bogen ab, hängen Sie die Sehne irgendwo (z.B. Türklinke) ein, lassen Sie eine zweite Person kräftig daran ziehen und messen Sie so die genaue Sehnenlänge. Sie können die Sehne auch aufhängen und ein Gewicht, das der Zugkraft Ihres Bogens entspricht ( 2 pounds entsprechen etwa 1 Kilogramm ), an die Sehne hängen und dann die Sehnenlänge abmessen. Wir benötigen die Gesamtlänge der Sehne inklusive der Öhrchen ( siehe > MAßE )

Wir werden, abhängig von der Bauart und dem Sehnenmaterial, von uns aus die korrekte Sehnenlänge ermitteln und Ihnen eine kompatible Sehne liefern.


 LANGBOGENSEHNEN:  

Wir haben die Kategorien LANGBOGENSEHNEN und RECURVEBOGENSEHNEN voreingestellt, weil bei den Endlossehnen die Endenwicklungen unterschiedlich lang gewickelt werden. Eine Sehne für einen Langbogen benötigt eine kürzere Endenwicklung als eine Recurvebogensehne, weil die Sehne sich nicht in die Wurfarmenden schmiegt. Die Endenwicklungen der Langbogensehnen sind 120mm lang. Die Standardgröße der Öhrchen beträgt 25mm. Andere Wünsche können Sie in den Optionen ENDENLÄNGE SONSTIGE und ÖHRCHENGRÖSSE angeben.

Die Sehnenlänge ist außerdem von der AMO - Norm abhängig.

ACHTUNG !! Die Langbogensehnen werden 3 Zoll kürzer als AMO gefertigt.


 MAßE:  

Die Maße, die sie unter den verschiedenen Optionen bei der Sehnenbestellung angeben sollten werden nach folgendem System ermittelt:

Sehne (String):

                                            

Sehne:                                               

ÖGo:            Öhrchengröße oben

MA:              Anfang der Mittenwicklung (von oben gemessen)

NP:               Nockpunkt

ML:               Länge der Mittenwicklung

SL:                Sehnenlänge (steht bei Compounds unter String Length auf dem unteren Wurfarm)

EL:                Länge der Endenwicklungen ( bei Compoundsehnen können das 2 verschiedene Maße sein !! )

ÖGu:            Öhrchengröße unten

Sollten Sie weitere Wicklungen benötigen ( für Kabelabweiser und Sehnenstopper ) teilen Sie mir die Maße - also den Anfang und die Länge -  nach dem Kauf im 2. Schritt "Bezahlart wählen" in den Anmerkungen mit.      Achtung !! Alle Maße messen Sie bitte vom oberen Ende der Sehne aus.

                                                                                   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Yoke oder Buss Kabel (Yoke / Buss Cable):                                

 

YOKE / BUSS:                                          

ÖY:            Öhrchengröße Yoke

EY:             Endenlänge Yoke

YL:             Yokelänge

KL1:           reine Kabellänge

KL:             Kabellänge = YL + KL1 (steht bei Compounds unter Cable o. Buss Length auf dem unteren Wurfarm)

EK:             Endenlänge Kabel

ÖK:            Öhrchengröße Kabel

Sollten Sie weitere Wicklungen benötigen ( für Kabelabweiser ) teilen Sie mir die Maße - also den Anfang und die Länge -  nach dem Kauf im 2. Schritt "Bezahlart wählen" in den Anmerkungen mit.                                        Achtung !! Alle Maße messen Sie bitte vom unteren Ende des Kabels aus.                                                                

                                                                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

Kabel (Cable):

                                              

Kabel:                                          

ÖGo:            Öhrchengröße oben

ELo:              Endenlänge oben

KL:                Kabellänge (steht bei Compounds unter Cable Length auf dem unteren Wurfarm)

ELu:              Endenlänge unten

ÖGu:            Öhrchengröße unten

Sollten Sie weitere Wicklungen benötigen ( für Kabelabweiser ) teilen Sie mir die Maße - also den Anfang und die Länge -  nach dem Kauf im 2. Schritt "Bezahlart wählen" in den Anmerkungen mit.                                        Achtung !! Alle Maße messen Sie bitte vom oberen Ende des Kabels aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

One Cam Sehne:

 

 

One Cam Sehne:                                          

ÖGO:            Öhrchengröße oben*                    Das ist das Öhrchen, dessen Endenwicklung mittig in´s Cam reinläuft - es hat die kürzere

ELO:              Endenlänge oben*                       , das heisst also ELO ist kleiner als ELU. Von diesem Öhrchen aus wird der (Anfang der Mittenwicklung)

MWA:           Anfang der Mittenwicklung           gemessen. Die (Länge der Mittenwicklung)         

MWL:            Länge der Mittenwicklung            wird dann nach unten gemessen. Der (Anfang der Rollenwicklung)

RWA:            Anfang der Rollenwicklung           wird ebenfalls von diesem Öhrchen ( ÖGO ) aus gemessen. Die (Länge der Rollenwicklung)

RW:               Länge der Rollenwicklung            wird dann nach oben, über die Rolle und noch Etwas nach unten gemessen. Nur die (Endenlänge unten)

ELU:              Endenlänge unten*                       wird vom unteren Öhrchen aus gemessen, ist also die Wicklung , die hinten in´s Cam reinläuft. Die (Endenlänge unten)

ÖGU:             Öhrchengröße unten *                 ist somit bei RH Compounds auf der linken (von hinten betrachtet) Seite. Die (Sehnenlänge)

SL:                Sehnenlänge                                  ist die gesamte Länge inklusive der Öhrchen.

* Die Bezeichnung oben / unten beziehen sich also auf die relative Lage zur Mittenwicklung.

Wenn Sie die Maße ermittelt haben, können Sie anhand von zwei Regeln ermitteln, ob Sie auch richtig herum gemessen haben:

REGEL 1:    MWA ist grösser als die Summe von RWA und RWL.

REGEL 2:    ELU ist grösser als ELO.    

Sollten Sie weitere Wicklungen benötigen ( für  Peep Sight und Sehnenstopper ) teilen Sie mir die Maße - also den Anfang und die Länge -  nach dem Kauf im 2. Schritt "Bezahlart wählen" in den Anmerkungen mit.      Achtung !! Alle Maße ( außer ELU und ÖGU ) messen Sie bitte vom oberen Ende der Sehne aus.


MATERIAL:  

Hier ist die Materialauswahl voreingestellt. Haben Sie z.B. eine Dacronsehne angeklickt, wird hier natürlich auch Dacron als SEHNENMATERIAL angegeben.

Wir bieten derzeit 4 Arten von Sehnengarn an:

1. Das Dacrongarn B 50 der Firma Brownell: Dacron ist der Markenname der Firma "DuPont´s" für ein Polyester Garn. B50 hat eine Reißfestigkeit von ca. 1100 N/mm² - das entspricht etwa 35 - 40 pounds. Der Stretch beträgt 2 - 5 %. Es wird auf allen Bogen eingesetzt, die nicht Fastflight tauglich sind.

2. Das Fastflight Plus Garn der Firma Brownell: Fastflight Plus ist eine HMPE ( High modulus Polyethylene ) Faser. Sie wird von der Firma "Dutch State Mines" ( DSM ) unter der Bezeichnung "Dyneema" vertrieben, firmiert aber auch unter dem Begriff "Spectra". Fastflight hat eine Reißfestigkeit von ca. 3300 N/mm² - das entspricht etwa 100 - 120 pounds. Der Stretch beträgt 1 - 2 %.  Achtung !! Fastflight Garn kann sich temperaturabhängig längen ( Creep ). Im Langbogen-  und Recurvebogenbereich ist das zwar vernachlässigbar - für Compoundsysteme der Spitzenklasse ist es aber nicht die erste Wahl, da durch die Dehnung der Kabel die Cams asynchron arbeiten könnten.

3. Das BCY 452 X Garn der Firma BCY: Das 452 X ist wie das Fastflight Plus Garn eine HMPE Faser. Sie besteht zu 67% aus SK 75 Dyneema und 33% Vectran. Der Stretch liegt unter 1 % und es ist nicht temperaturanfällig ( kein Creep ). Das ist besonders bei den Kabeln für Compoundbogen von Vorteil, da nur so eine permanente Synchronisation der Cams gewährleistet ist.

4. Das BCY 8125 Garn der Firma BCY: Das 8125 ist wie das 452 X und das Fastflight Plus Garn eine HMPE Faser. Sie besteht aus 92% Dyneema und 8% SK 65. Deshalb ist es etwas elastischer als das 452 X, auch nicht temperaturanfällig und weist auch keinen Creep auf. Geeignet ist es für hochwertige Bogen, die Fastflight tauglich sind. Beim 8125 G Garn sind die 8% SK 65 durch GORE ersetzt.

Achtung !! Falls Sie Sehnen aus Fastflight Plus, BCY 452 X oder BCY 8125 bestellen, vergewissern Sie sich, dass Ihr Bogen Fastflight tauglich ist. Händler oder Hersteller geben hierbei fachkundigen Rat. Auf Wunsch recherchieren wir auch für Sie.


MESSPUNKTE:  

Um Ihnen eine passgenaue Sehne nach Ihren Wünschen und Angaben anfertigen zu können, benötigen wir Ihre Mithilfe. Deshalb sollten Sie unsere Abfragen nach Maßangaben sehr gewissenhaft ausfüllen. Hat die Sehne nicht die richtige Farbe, lässt sie sich dennoch benutzen - eine Sehne, die zu kurz oder zu lang ist, ist für Sie unbrauchbar.

Sollten Sie ratlos oder unsicher sein, schauen Sie in der Textmarke MAßE nach. Ansonsten geben wir natürlich gerne per E-Mail ( siehe > KOMMENTARE UND MITTEILUNGEN ) oder per Telefon unter 0151 - 52 33 59 33 Ratschläge oder recherchieren für Sie in den Herstellerlinks, die für uns zugänglich sind.


MITTENANFANG:  

Die Mittenwicklung schützt die Sehne vor Verschleiß und sorgt für einen festen Sitz des Pfeils auf der Sehne. Ihre Lage wird durch die Position des Nockpunktes bestimmt.

Abhängig vom Griff des Schützen ist die Länge der Wicklung über dem Nockpunkt verschieden. Beim mediterranen Griff ( 1 Finger über und 2 Finger unterm Nock) sollte diese Länge ca. 35 - 50 mm betragen. Beim Untergriff oder Stringwalking reichen 15 - 20mm.

Der Mittenanfang wird vom oberen Ende der Sehne, also mit dem Öhrchen gemessen ( siehe > MAßE ). Erhalten wir von ihnen keine entsprechenden Angaben, lassen wir die Mittenwicklung 70mm über Sehnenmitte beginnen.


 

MITTENFARBE:  

Wir haben 3 verschiedene Garnsorten ( siehe > MITTENGARN ) im Angebot. Folgende Tabelle zeigt die möglichen Farboptionen im Überblick:

BCY 350 Nylon .016

1D Fastflight .019

Diamond Back .018, .022 oder .026

schwarz

schwarz

grau meliert

rot

rot

 

blau

blau

BCY Armbrustgarn ≈ .032

gelb

gelb

olivgrün

 

weiß

 

 

hellgrün/dunkelgrün

BCY 62 XS .018, .021 oder .025
 

braun

schwarz

ACHTUNG !! Bitte achten Sie darauf, dass sie in den Optionen MITTENGARN und MITTENFARBE dasselbe Material auswählen. Ansonsten kann es sein, dass sich der Rechnungsbetrag um bis zu 2,00 € erhöht. Eine entsprechende Änderung des Rechnungsbetrages behalten wir uns vor.


MITTENGARN:  

Die Wahl des Mittengarns entscheidet zusammen mit der Strangzahl der Sehne, ob die NOCKSORTE, die auf Ihren Pfeilen ist, auf die Sehne passt. Der Nock darf nicht zu locker, aber auch nicht zu stramm auf die Mittenwicklung passen.

Unser Standardmittengarn ist das braided Garn 350 Nylon von BCY, das 0,016 Zoll dick ist. Es ist sehr glatt und eignet sich daher für Schützen, die ohne Tab oder Handschuh schießen und für Kinder, die gelegentlich aus Spaß schießen. Natürlich wird es genauso gut im Wettkampfbereich eingesetzt, ist aber nicht so haltbar wie unsere anderen Mittenwicklungen, hat dafür aber einen sehr guten Ablass.

Das 1D Garn ist ein Wickelgarn der Firma Brownell, das als Enden- und Mittenwicklungsgarn eingesetzt wird. Es ist 0,019 Zoll dick. Da es ein geflochtenes Garn ist, hat es eine relativ rauhe Oberfläche und sollte daher immer mit Tab oder Handschuh geschossen werden.

Das Diamond Back Wickelgarn von Brownell ist ein spezielles Mittenwicklungsgarn. Es ist in drei verschiedenen Stärken lieferbar - 0,018, 0,022 und 0,026 Zoll dick. Der Vorteil dieses Garns liegt darin, dass man schon frühzeitig Schäden feststellen kann, ohne dass die Wicklung defekt ist. Man hat also genug Zeit, die Wicklung zu erneuern um so seine Ausrüstung für den nächsten Wettkampf wieder in Ordnung zu bringen. ( siehe > REPARATUR )

Das 62 XS Garn von BCY ist ein Mittenwicklungsgarn, das wie das Diamond Back mehrfach verflochten ist, aber etwas weicher ist. Es ist in drei verschiedenen Stärken lieferbar - 0,018, 0,021 und 0,025 Zoll dick. Auch hier liegt der Vorteil des Garn darin, dass man schon frühzeitig Schäden feststellen kann, ohne dass die Wicklung defekt ist. Man hat also genug Zeit, die Wicklung zu erneuern um so seine Ausrüstung für den nächsten Wettkampf wieder in Ordnung zu bringen. ( siehe > REPARATUR )

Die BCY 350 Nylon und 1D Garne sind in verschiedenen Farben erhältlich, das Diamond Back Garn liefern wir nur grau meliert, das 62 XS nur in schwarz.

Das speziell für Armbruste entwickelte BCY .032 ist derzeit nur in olivgrün erhältlich ( siehe > MITTENFARBE ).

Achtung !! Bitte achten Sie darauf, dass sie in den Optionen MITTENFARBE und MITTENGARN dasselbe Material auswählen. Ansonsten kann es sein, dass sich der Rechnungsbetrag um bis zu 2,00 € erhöht. Eine entsprechende Änderung des Rechnungsbetrages behalten wir uns vor.


MITTENLÄNGE:  

Die Länge der Mittenwicklung ist so wie die Lage ( siehe > MITTENANFANG ) abhängig vom Schießstil.

Beim mediterranen Griff muss sie unter dem Nockpunkt mindestens so lang sein wie 2 Finger breit sind; beim Untergriff sogar so lang wie 3 Finger breit sind. Darüber hinaus braucht man noch mindestens 30mm Zugabe. Unsere Standardlänge von 150mm trägt dem Rechnung.

Stringwalker und Anfänger, die sich nicht selten an den Bogenarm schießen, sollten die Mittenwicklung entsprechend länger wählen. Schützen, die möglichst wenig Sehnengewicht einsetzen wollen, wählen die Mittenwicklung möglichst kurz. Dazu klicken Sie auf MITTENLÄNGE SONSTIGE.

Anfänger, die sich oft an den Bogenarm schießen, sollten mit ihrem Trainer reden. Durch Rausdrehen des Bogenarms und richtiger Position der Schulter lässt sich das Problem durch entsprechendes Training beheben.

Wollen Sie Ihre Mittenwicklung selber fertigen oder benötigen Sie eine Tillersehne für den Bogenbau, wählen Sie in der Abfrage Option  MITTENLÄNGE "keine Mittenwicklung" .

In der Rechnungsstellung wird die fehlende Mittenwicklung natürlich berücksichtigt, d.h. die Sehne wird 1,00 € billiger.


MITTENLÄNGE SONSTIGE:  

Falls Ihre Mittenwicklung nicht 150mm lang werden soll, müssen Sie in diesem Freifeld einen alternativen Wert ( ??? mm ) eintragen.

Stringwalker und Anfänger, die sich nicht selten an den Bogenarm schießen, sollten die Mittenwicklung entsprechend länger wählen. Schützen, die möglichst wenig Sehnengewicht einsetzen wollen, wählen die Mittenwicklung möglichst kurz.

Wollen Sie Ihre Mittenwicklung selber fertigen oder benötigen Sie eine Tillersehne für den Bogenbau, wählen Sie in der Abfrage Option  MITTENLÄNGE "keine Mittenwicklung" .

In der Rechnungsstellung wird die fehlende Mittenwicklung natürlich berücksichtigt, d.h. die Sehne wird 1,00 € billiger.

Zusätzliche Wicklungen, wie sie z.B. auf den Sehnen für Compounds nötig sind ( Stopper- Kabelabweiser- u. Peep Wicklungen ), werden nach Aufwand berechnet.


NACHBESTELLUNG:   

Eine Ersatzsehne können Sie unter dieser Rubrik problemlos nachbestellen ( siehe > ERSATZSEHNE ).


NOCKSORTE:  

Der Nock ist der Teil Ihres Pfeils, der den Kontakt zwischen Pfeil und Sehne im Bereich der Mittenwicklung herstellt.

Die Nocke, die auf ihren Pfeilen ist, entscheidet darüber wie stark die Sehne im Bereich der Mittenwicklung ist ( siehe > MITTENGARN ). Um auf diese Stärke zu kommen, werden wir - wenn nötig - ein anderes Garn verwenden. Dabei kommen eventuell Mehrkosten von max. 2,00 € auf sie zu - natürlich nur, wenn sie auch eine Nocksorte angeben. Eine entsprechende Änderung des Rechnungsbetrages behalten wie uns dann vor.

Falls wir feststellen, dass ihre Auswahl in dieser Hinsicht problematisch ist, d.h. die Mittenwicklung zu dick wird , erhalten sie von uns eine entsprechende Rückfrage.

Beispiel: Sie schießen ein 5/16 Zoll Holzschaft mit dem passenden AFF-Nock.

Sie bestellen eine Dacronsehne aus 16 Strängen ( siehe > STRANGZAHL ).

Sie wählen die Diamond Back Mittenwicklung .022 aus.

Diese Mittenwicklung wird für ihre Pfeilnocke zu dick werden und wir werden ihnen als Mittenwicklung das BCY .016 Garn empfehlen oder / und abhängig vom Zuggewicht ihres Bogens eine geringere Strangzahl der Sehne vorschlagen.

Achtung !!  Erhalten wir von Ihnen keine Informationen, welcher Nock auf Ihren Pfeilen ist, werden wir die gewünschte Mittenwicklung auf der Sehne montieren.

Achtung !! Die Nockbezeichnung sollte möglichst genau sein. "Plastiknock" reicht nicht aus - besser sind Bezeichnungen wie AFF-Nock 11/32", Easton G-Nock oder Beiter 19/2.

Haben Ihre Pfeile Selfnocks, geben Sie uns bitte den Innendurchmesser der Nocks an, z.B. Selfnock 2,6mm.

Geben Sie keine Nockbezeichnung ein, werden wir die Sehne mit der gewünschten Strangzahl und dem gewünschten Mittenwicklungsgarn fertigen. Diese Option wählen Schützen, die eine möglichst leichte Sehne schießen wollen und selber im Bereich des Nockpunkts die Mittenwicklung mit Zahnseide oder Ähnlichem verstärken.


ÖHRCHENART:  

Endlossehnen haben eine Endenwicklung. Diese Wicklung kann nach dem Öhrchen anfangen, dann ist das Öhrchen offen, d.h. es besteht nur aus dem Sehnengarn. Diese Option wird oft von Schützen bevorzugt, deren Bogen relativ kleine Tips hat, die die Sehne so leicht wie möglich halten wollen oder die einen Compoundbogen schießen, der sehr kleine Aufhängungen hat.                                        

In den anderen Fällen wird man umwickelte (geschlossene) Öhrchen wählen, d.h. die Öhrchen werden bei der Fertigung der Endenwicklung mit dem entsprechenden Garn umwickelt ( siehe > ENDENGARN ).               

Bei flämisch gespleissten Sehne erübrigt sich die Frage nach der Fertigungstechnik. Die Öhrchen werden während der Fertigung durch eine traditionelle Technik miteinander verdrillt. Bei starken Bogen, bruchanfälligen, d.h. sehr schmalen Tipps, oder dem Wunsch, seinen Bogen zu schonen, empfiehlt sich die Option ÖHRCHENVERSTÄRKUNG.

                                                                         


ÖHRCHENGRÖSSE:  

Bei allen Arten von Sehnen müssen die Öhrchen so groß gefertigt werden, dass die Sehne ohne Schwierigkeiten in die Bogenenden oder in die Cams von Compoundbogen eingehängt werden kann. Auf gar keinen Fall dürfen die Öhrchen zu klein sein, weil die Sehne dann sehr schnell Schaden nimmt.

Unsere Standardöhrchen sind 35mm lang. Diese 35mm werden an der über einen 6,4mm starken Bolzen gestreckten Sehne gemessen. Das sieht also so aus:

                                                                                     

Die Öhrchengröße kann frei gewählt werden - die Mindestgröße beträgt 15mm.

Viele Schützen wollen die Sehne beim Abspannen über den oberen oder unteren Wurfarm ziehen. Das verhindert, dass sich die Sehne beim Abnehmen aufdreht. In diesem Fall ist es angebracht, die Option ÖHRCHENGRÖSSE OBEN und ÖHRCHENGRÖSSE UNTEN zu wählen und ein Öhrchen größer als das andere fertigen zu lassen, so dass es über den  breiter werdenden Wurfarm passt ( siehe > MAßE ).


ÖHRCHENGRÖSSE KABEL:  

Die Öhrchengrößen " ÖGu " und " ÖGo " können bei den verschiedenen Kabelarten unterschiedlich sein. Welche Größen Sie angeben müssen, entnehmen Sie bitte den Zeichnungen in der Textmarke MAßE


 ÖHRCHENGRÖSSE OBEN:  

Wollen Sie die Sehne beim Abspannen des Bogens über den oberen Wurfarm ziehen, damit sich die Sehne nicht aufdrehen kann, wählen Sie das obere Öhrchen " ÖGo "größer als das untere " ÖGu ". ( siehe > ÖHRCHENGRÖSSE )


ÖHRCHENGRÖSSE UNTEN:  

Wollen Sie die Sehne beim Abspannen des Bogens über den unteren Wurfarm ziehen, damit sich die Sehne nicht aufdrehen kann, wählen Sie das untere Öhrchen " ÖGu " größer als das obere " ÖGo ". ( siehe > ÖHRCHENGRÖSSE )


 ÖHRCHENGRÖSSE YOKE:  

Hier tragen Sie bitte die Größe der Öhrchen " ÖY " ein, die sich an der geteilten Seite des Kabels befinden ( siehe > MAßE ).


ÖHRCHENVERSTÄRKUNG:  

Diese Option kommt hauptsächlich bei der Fertigung von ARMBRUSTSEHNEN für Recurvearmbruste zum Einsatz, da Armbruste in den meisten Fällen ein viel höheres Zuggewicht als Bogen haben und die Öhrchen daher viel größere Kräfte aufzunehmen haben als im Bogenbereich.

Bei flämisch gespleissten Sehnen ist das nicht so relevant, weil alle Sehnenstränge das Öhrchen bilden; bei Endlossehnen ist es aber nur die halbe Strangzahl, so dass sich hier eine Öhrchenverstärkung empfiehlt.

Auch bei sehr kleinen STRANGZAHLEN, d.h. bei sehr dünnen Sehnen ist eine Verstärkung sinnvoll, weil sich die Sehne dann nicht so sehr in die Tipps einarbeiten kann.

In einigen Fällen müssen aber auch die offenen Öhrchen ( siehe > ÖHRCHENART ) von Endlossehnen ( siehe > BAUWEISE ) verstärkt werden.

Falls Sie keine anderen Wünsche haben, fertigen wir die Verstärkung mit ca. einem Drittel der Strangzahl der Sehne.


RECURVEBOGENSEHNEN:   

Wir haben die Kategorien LANGBOGENSEHNEN und RECURVEBOGENSEHNEN voreingestellt, weil bei den Endlossehnen die Endenwicklungen unterschiedlich lang gewickelt werden. Eine Sehne für einen Recurvebogen benötigt eine längere Endenwicklung als eine Langbogensehne, weil die Sehne sich in die Wurfarmenden schmiegt. Die Endenwicklungen der Recurvebogensehnen sind 165mm lang. Die Standardgröße der Öhrchen beträgt 35mm. Andere Wünsche können Sie in den Optionen ENDENLÄNGE SONSTIGE und ÖHRCHENGRÖSSE angeben.

Die Sehnenlänge ist außerdem von der AMO - Norm abhängig.

ACHTUNG !! Die Recurvebogensehnen werden 4 Zoll kürzer als AMO gefertigt.


REPARATUREN:  

Oft lohnt sich eine Reparatur Ihrer Sehne. Wenn keine Sehnenstränge gerissen sind, können wir defekte Endenwicklungen neu fertigen, wenn, wie z.B. bei Compoundsehnen und -kabel, Öhrchen und Endenwicklungen getrennt voneinander gefertigt worden sind. In den meisten Fällen ist es jedoch die Mittenwicklung, die defekt ist, denn sie dient nicht nur der Nockaufnahme, sondern auch dem Schutz der Sehne im Armschutzbereich.

Die häufige Berührung mit dem Armschutz lässt sich durch entsprechendes Training abstellen - das Einnocken der Pfeile jedoch nicht. Daher hat die Mittenwicklung immer eine geringere Lebensdauer als die eigentliche Sehne.

Bei Compoundsehnen und -kabel sind die Knickpunkte der Cams die Stellen, an denen die Endenwicklungen nach einiger Zeit auseinander gehen können.

Bei Armbrustsehnen kommt noch das Problem dazu, dass die Sehne über den Schlitten gleitet und dieser Abrieb die Mittenwicklung schädigt.

Schildern Sie uns Ihren Sehnenschaden und wir werden Ihnen sagen, ob sich eine Reparatur lohnt.

Das Erneuern einer ca. 150mm langen Mittenwicklung kostet  3,00 € Grundpreis zuzüglich je 0,50 € für 1D, Diamond Back oder BCY 62 XS Garne und 1,00 € für Armbrustwicklungen CS .032. Wicklungslängen über 150mm werden mit 0,10 € pro angefangenem Zentimeter berechnet.

Das Erneuern von Endenwicklungen an Compoundsehnen und -kabel kostet 5,00 € Grundpreis zuzüglich 0,10 € pro angefangenem Zentimeter.


SEHNENFARBE:  

Alle unsere Sehnen bieten wir einfarbig und zweifarbig an - Endlossehnen auch dreifarbig. Möchten sie eine einfarbige Sehne, dann wählen sie in den Optionen SEHNENFARBE 1 und SEHNENFARBE 2 dieselbe Farbe. Möchten sie eine zweifarbige Sehne, wählen sie dort die entsprechenden unterschiedlichen Farben aus. Möchten sie eine dreifarbige Sehne, können Sie unter  der Option FARBE 3 einen dritten Farbwunsch bestellen. 

Falls Sie möchten, dass von einer oder zwei Farben nur wenige Stränge eingearbeitet werden sollen, können Sie uns das im "Kommentar" während der Kaufvorgangs noch gesondert mitteilen.

Beispielsweise kann eine 18 Strang Sehne so auch aus 14 schwarzen und 4 gelben Strängen gefertigt werden.

Möchten Sie aber beispielsweise eine schwarze 18 Strang Sehne mit 2 roten und 2 grünen Strängen, behalten wir uns vor, den entsprechenden Aufpreis für eine 3. Farbe zu berechnen - das kann bis 2,00 € teurer werden. Preiserhöhungen, die sich aus diesen Zusatzinformationen ergeben sollten, behalten wir uns vor.

Eine Übersicht der lieferbaren Farben finden sie in der folgenden Tabelle:

Achtung: Diese Tabelle kann vielleicht nicht aktuell sein - daher schauen Sie bitte im Shop nach den entsprechenden Farboptionen !!!

Wir bemühen uns, von den Lieferanten ( Brownell und BCY ) über unsere Zulieferer auch in Europa nicht erhältliche Farben zu besorgen. Sobald wir neue Farben erhalten, werden die im Shop ausgewiesen.

Dacron Sehnen

Fastflight Sehnen

BCY 8125 (G) Sehnen

BCY 452 X Sehnen

schwarz

schwarz

schwarz

schwarz

rot

rot

rot rot

blau

blau

blau blau

gelb

gelb

  gelb

weiß

weiß

weiß weiß

grün

hellgrün

  grün

bronze

bronze

  pink
braun orange orange orange
  dunkelgrün gold dunkelgrün
cocobola cocobola cocobola cocobola
  neongelb u. -grün neongelb, -grün u. -orange neongelb u. -grün

natural

natural   dunkelbraun

 


 SEHNENLÄNGE:  

Es gibt einige Möglichkeiten, die genaue Sehnenlänge festzustellen.

In den meisten Fällen legt man die so genannte AMO oder ATA Länge des Bogens zugrunde. Diese amerikanische Norm der führenden Bogenhersteller definiert die Bogenlänge über die Sehnenlänge, die 3 Zoll kürzer ist. So ist ein Bogen  68 Zoll lang, wenn eine 65 Zoll lange Sehne seine technischen Optionen optimal ausnutzt.

Daher werden wir, wenn Sie nur die Bogenlänge AMO aber nicht  LÄNGE SONSTIGE angeben, die Langbogensehnen 3 Zoll und Recurvebogensehnen 4 Zoll kürzer als AMO fertigen.

Allerdings haben wir feststellen müssen, dass viele Bogenhersteller zwar einen AMO-Wert auf ihre Bogen schreiben, die Sehnenlängen aber um bis zu 3 Zoll, das sind ca. 7,5 cm, variieren.

Daher ist die beste Lösung das Nachmessen der bisher genutzten Sehne. Die Länge sollte aber immer unter Spannung gemessen werden, d.h. man braucht dazu die Hilfe einer zweiten Person, die kräftig an der Sehne zieht oder eines ca. 30 kg schweren Gewichts, das man an die Sehne hängt. Klicken Sie in der Abfrage auf LÄNGE SONSTIGE und tragen Sie hier bitte die gewünschte Länge ( bitte mit dem Zusatz cm oder inch ) ein. Wie die Sehnenlänge gemessen wird, entnehmen sie bitte der Textmarke MAßE

Braucht man eine neue Sehne, weil man mit der vorhandenen Sehne nicht die Standhöhe erreichen kann, mit der man seinen Bogen schießen will, so muss man die Sehne entsprechend länger oder kürzer bestellen. In diesem Fall können sie uns auch gerne mailen oder unsere Hotline anrufen - wir beraten Sie gerne.

Falls man gar keine Sehnenlänge ermitteln kann, empfiehlt es sich eine Sehne mit einem Bogenbauerknoten ( siehe > ENDENART ) zu bestellen. Sie messen die Bogenlänge und bestellen die Sehne 10cm länger. Da wir bei der Fertigung solcher Sehnen von uns aus noch 10cm Länge dazugeben, können sie durch Verschieben des Knotens die Standhöhe genau einschießen und so die benötigte Sehnenlänge genau ermitteln.

Auf Compoundbogen und -armbrüsten befinden sich in den meisten Fällen Aufkleber, auf denen eine „String Length" und eine „Cable Length" angegeben sind. Nach diesen Werten können wir passgenaue Sehnen und Kabel anfertigen. Über für uns zugängliche Datenbanken der Hersteller können wir aber auch Sehnen- und Kabellängen recherchieren. Wir beraten Sie gerne.


SEHNENMATERIAL:  

Wir bieten 5 verschiedene Sehnengarne an - Dacron B50 und Fastflight Plus der Firma Brownell und 452 X,  8125 G und 8125 der Firma BCY ( siehe > MATERIAL )

Das BCY 452 X und das BCY 8125 (G) Garn ist auch ein Fastflightgarn aber Achtung !! bei der Bestellung solcher Fastflight Sehnen ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Bogen sind für dieses Material geeignet. Vergewissern sie sich daher bei ihrem Händler oder Bogenbauer, ob ihr Bogen Fastflight tauglich ist. Wenn nicht, kann der Bogen brechen, weil diese Garnsorten sehr unflexibel sind und so die ganze Kraft der ausgezogenen Sehne auf den Bogen einwirkt.

Auf Wunsch versuche ich auch, zu recherchieren, welches Material zu Ihrem Bogen passt.

Dacrongarne sind elastischer als Fastflight Garne und schonen dadurch den Bogen, sind allerdings auch schwerer und daher langsamer im Abschuss. Empfehlenswert sind sie für Anfängerbogen und ältere Bogen mit Holzmittelteil, Selfbows, die nur aus Holz gefertigt wurden und alle historischen und exotischen Bogen.

Zitat: Mein erster Bogentrainer sagte: "Es kommt nicht darauf an, wann der Pfeil ankommt, sondern wo er einschlägt!" d.h. es ist - gerade für den Anfänger - besser, eine dicke und schwere Sehne, die Lösefehler verzeiht, zu schießen, als eine dünne und leichte. Wenn die Schießtechnik gut genug ist, kann man natürlich die Materialgrenzen ausloten und dünnere und leichtere Sehnen bestellen.

Werden die Sehnen allerdings zu dünn, bekommt man Probleme mit der Mittenwicklung. Die soll schließlich zum Nock passen, der auf Ihrem Pfeil montiert ist ( siehe > MITTENGARN und  NOCKSORTE )

Das Dacrongarn B50 ist 0,018 Zoll dick, das Fastflight Plus Garn hat eine Stärke von 0,015 Zoll - für das BCY 452 X Garn liegen keine Herstellerdaten vor - wir gehen von einer Stärke von ca. 0,0135 Zoll aus, d.h. eine Fastflight Plus Sehne von 16 Strängen ist so dick wie eine BCY 452 X Sehne mit 18 Strängen. Das BCY 8125 ist etwas dicker als das BCY 452 X Garn. Bei Compoundsehnen und - kabel empfiehlt BCY 22, bzw. 20 Stränge.


SEHNENWACHS:  

Durch gelegentliches Aufbringen von Sehnenwachs wird die Lebensdauer der Sehne nicht wesentlich erhöht. Allerdings schützt regelmäßiges Wachsen die Sehne vor Feuchtigkeitseinflüssen, wie Regen und Nebel. Man sollte es aber nicht übertreiben, da zuviel Wachs die Sehne nur unnötig schwer macht.

Nach dem Auftragen des Wachses nimmt man sich deshalb ein Stück Garn, schlingt es einmal am Ende der Mittenwicklung um die Sehne, zieht die Schlinge moderat an und bewegt sie in Richtung Sehnenende. Überflüssiges Wachs wird so aus der Sehne gedrückt.

Anschließend arbeitet man den verbliebenen Restwachs durch Einreiben mit einem Lederlappen in die Sehne ein. Ich nehme dazu die bloße Hand - so kann die Sehne auf keinen Fall zu heiß werden und Schaden nehmen, denn man verbrennt sich eher die Finger als die Sehne zu stark zu erhitzen.

Achtung !! Wachsen Sie nur die eigentliche Sehne - also nicht die Endenwicklungen und die Mittenwicklung.


SILENCER  - DAEMPFER:  

Silencer montieren wir prinzipiell nicht. Dieses Zubehör ist für die Bogenjagd entwickelt worden und dient dazu, den Abschuss leiser zu machen. Durch das zusätzliche Gewicht wird der Abschuss langsamer. Einen ruhigeren Abschuss erreicht man aber in erster Linie durch eine passende Sehne, passendes Pfeilgewicht und ein genaues BOGENTUNING.


SONDERWÜNSCHE:   

Sollten alle unsere Abfragen Ihre Wünsche nicht abdecken, haben Sie während des Kaufvorgangs im zweiten Schritt ( Option "Bezahlart wählen" ) in dem Freitextfeld "Anmerkungen" die Möglichkeit, weitere Wünsche an uns zu übermitteln.

Wir sind aber auch jederzeit  unter 0151 - 52 33 59 33 oder per E-Mail unter sehnenmacher@aol.com erreichbar

Sie können uns also nach getaner Bestellung immer noch innerhalb von 24 Stunden anrufen oder mailen, um individuelle Wünsche loszuwerden. Preiserhöhungen, die sich aus diesen Zusatzinformationen ergeben sollten, behalten wir uns vor.

Falls wir wider Erwarten Ihre Wünsche nicht erfüllen können, wird Ihre Bestellung natürlich von uns umgehend storniert. Sie verpflichten sich mit Ihrer Bestellung zu Nichts, denn wir sind verantwortlich für unser Können und wenn Ihre Wünsche von uns nicht umgesetzt werden können, ist das nicht Ihr Problem, sonder unseres.

ÄNDERUNG DER BESTELLUNG:   

Wenn sie den Bestellvorgang abgeschlossen haben, bekommen wir über die Shopsoftware eine Info. Wir werden dann die Bestellung als " In Bearbeitung " kennzeichnen und sie erhalten eine entsprechende Benachrichtigung per mail.

Sollte ihnen nach Kaufabschluss auffallen, dass sie falsche Angaben gemacht haben oder dass Angaben fehlen, haben sie 24 Stunden Zeit, uns das mitzuteilen. In der Mitteilung geben sie unbedingt die 4stellige Bestellnummer an.

Die Mitteilung schicken sie an sehnenmacher@aol.com

Preiserhöhungen, die sich aus diesen Zusatzinformationen ergeben sollten, behalten wir uns vor.


STANDHÖHE:  

Ein nach AMO-Standard gebauter Bogen benötigt theoretisch eine Sehne, die  3 Zoll kürzer ist als die auf dem Bogen angegebene Länge. Ein Bogen ist demnach 68" lang, wenn eine 65" lange Sehne auf ihn passt. Diese "richtige" Sehnenlänge gilt für eine vorgestreckte und belastete Sehne. Die so erreichte Standhöhe lässt den Bogen im Rahmen seiner Möglichkeiten arbeiten. Diese "genormte" Standhöhe ist die Basis für ein genaues Abstimmen des Bogen und ist von der SEHNENLÄNGE abhängig.

Es ist wichtig, dass die Standhöhe von der Sehne bis zu einem immer gleichen Punkt am Bogen (vom Bogenbauch, von der Pfeilauflage, vom Griffstückgrund oder vom Bogenrücken) gemessen wird. Die tatsächlich benötigte Standhöhe und damit Sehnenlänge ist von Schütze zu Schütze unterschiedlich.

Bogentuning: 

Bei Recurve- und Langbogen, die nicht zum Fitabereich gehören, beschränkt sich das Tuning auf die Standhöhe, den Nockpunkt und die Pfeilauflage - unbedingte Vorraussetzung ist natürlich dabei ein immer gleich bleibender Ablass. 

Die Standhöhe ist der Abstand zwischen Bogen und Sehne im nicht ausgezogenen Zustand. Dieses Maß wird von den meisten Herstellern angegeben. Dabei muss man darauf achten, ob dieses Maß vom Bogenbauch, von der Pfeilauflage, vom Griffstückgrund oder vom Bogenrücken aus gemessen wird.

Wichtig ist, dass die einmal eingeschossene Standhöhe immer gleich bleibt - egal wo sie gemessen wird. Eine entsprechende Markierung auf den Pfeilen ist dabei sehr hilfreich - bei jedem Einnocken kann man die Standhöhe überprüfen. Witterungseinflüsse, wie Feuchtigkeit oder Sonneneinstrahlung ändern die Sehnenlänge und damit die Standhöhe. Die Pfeilgeschwindigkeit ändert sich und damit auch die Trefferlage. 

Eine geringe Standhöhe bewirkt eine höhere Beschleunigungszeit des Pfeils, d.h. die Abschußgeschwindigkeit wir höher. Eine extreme Abschußgeschwindigkeit kann aber die Grenzen eines Bogens sprengen, d.h. der Bogen schießt nicht mehr konstant und Lösefehler manifestieren sich in der Trefferlage extrem. 

Beim Einschießen eines neuen Bogens, aber auch bei der Umstellung auf einen anderen Sehnentyp, beispielsweise von einer Endlossehne auf eine Flämisch Spleiss Sehne, gehen wir folgendermaßen vor:

Wir montieren einen provisorischen Klemmnockpunkt auf die Mittenwicklung. Ein Checker ist dabei sehr hilfreich. Er definiert einen 90° Winkel von der Pfeilauflage auf die Sehne. Der Nockpunkt kommt dann etwa 6mm ( 2/8" ) über diesem Punkt auf die Sehne. Dann wickeln wir die Sehne so weit ein, dass die größte angegebene Spannhöhe erreicht wird.  Wir schießen einige Pfeile und merken uns, wie der Bogen reagiert. Der Bogen wird dann abgespannt und die Sehne wird 5 - 10mal ausgedreht - also verlängert - und wieder aufgespannt. Schießen wir jetzt einige Pfeile, können wir merken, ob der Bogen anders arbeitet als vorher. Egal ob wir keinen Unterschied merken oder eine Veränderung zum Positiven, drehen wir die Sehne weiter aus - verlängern sie also - und schießen wieder einige Male. ( Vorsicht bei flämisch gespleissten Sehnen - wenn man die zu weit ausdreht, fallen sie auseinander. Man sollte also eine etwas längere Sehne bestellen. )Auf diese Weise verringern wir die Standhöhe kontinuierlich. Irgendwann ist ein Punkt erreicht, an dem der Bogen anfängt, schlechter zu arbeiten. Dann drehen wir die Sehne wieder etwas ein. Auf diese Weise haben wir eine Standhöhe eingeschossen, bei der der Bogen optimal arbeitet und die möglichst gering ist, denn eine geringe Standhöhe bedeutet eine hohe Abschussgeschwindigkeit - und das bei einem ruhig arbeitenden Bogen.

Der Nockpunkt, der nur provisorisch montiert ist, muss nun eingestellt werden. Schnell und einfach geht das, wenn ein anderer Schütze sich hinter den Schützen stellt und den Pfeilflug beobachtet. Reiten die Pfeile, schwingen sie also nach dem Abschuss nach Oben und Unten, schiebt man den Nockpunkt nach Oben oder Unten bis die Pfeile ruhig aus dem Bogen fliegen. Etwas aufwändiger ist der so genannte Rohschafttest. Hierbei werden befiederte und unbefiederte Pfeile aus  5 - 15m Entfernung auf eine Scheibe geschossen. Die Scheibe besteht am Besten aus einem homogenen Material. d.h. aus Ethafoam oder einer anderen Dämmplatte, weil beim Schießen auf eine Strohscheibe die unbefiederten Pfeile, wenn sie anfangs allzu schräg auftreffen, abbrechen könnten. Stecken beide Pfeilarten im gleichen Winkel und in der gleichen Höhe in der Scheibe, ist der Nockpunkt in Ordnung. Wenn die Rohschäfte über den befiederten Pfeilen stecken, muss der Nockpunkt nach oben verschoben werden, andernfalls nach unten. Noch genauer ist der so genannte Papiertest. Dabei werden befiederte Pfeile aus einer Entfernung von 3 - 10 m durch ein in einen Rahmen gespanntes dünnes Papier geschossen. Anhand der Rissbilder im Papier kann man entscheiden, in welche Richtung der Nockpunkt verschoben werden muss. Darüber hinaus sagt Ihnen so ein Papiertest auch, ob der Spinewert Ihrer Pfeile richtig ist und ob die Pfeilauflage ( Button ) richtig eingestellt ist.

                                                                                                         


STRANGZAHL:  

Jede Sehne wird aus einer bestimmten Anzahl von Garnsträngen gefertigt. Diese Anzahl ist abhängig von der Zugkraft des Bogens oder der Armbrust, für die die Sehne gefertigt wird. Klicken Sie bitte die gewünschte Strangzahl an. Falls die gewünschte Strangzahl nicht in den Voreinstellungen vermerkt ist, klicken Sie auf STRANGZAHL SONSTIGE und tragen hier die gewünschte Strangzahl ein.

Folgende Tabelle zeigt eine grobe Übersicht über die Abhängigkeit von Zuggewicht und Strangzahl:

Zuggewicht (engl. pounds #)

Dacron Sehne

Fastflight Plus Sehne

BCY 452 X Sehne

BCY 8125 Sehne

bis 20 #

6 - 10

10 - 12

12 - 14

11 - 13

20 - 30 #

8 - 12

10 - 14

12 - 16

11 - 13

30 - 40 #

10 - 14

12 - 14

14 - 16

13 - 15

40 - 50 #

12 - 16

14 - 18

16 - 20

13 - 19

50 - 60 #

14 - 16

16 - 20

18 - 22

17 - 21

60 - 70 #

14 - 18

18 - 22

20 - 24

19 - 23

70 - 80 #

16 - 18

20 - 24

22 - 26

21 - 25

Diese Tabelle dient nur der groben Orientierung. Die benötigte Strangzahl hängt von sehr vielen Kriterien ab. Dünne Sehnen sind schneller als dicke, sind aber auch anfälliger für Lösefehler, also nicht so sehr für Anfänger geeignet. Dicke Sehnen sind schwerer als dünne, also langsamer, schonen aber den Bogen dem entsprechend mehr und verzeihen so manchen Lösefehler.

BCY 452 X Sehnen sollten ca. 2 Stränge mehr haben als Fastflight Plus Sehnen - BCY 8125 Sehnen 1 - 2 Stränge weniger als BCY 452 X Sehnen.

Achtung !!  Bei der Fertigung der Mittenwicklungen, die zum Pfeilnock passen soll, kann es zu Problemen kommen.

Eine .016 Mittenwicklung auf einer 12 Strang Fastflight Plus Sehne wird nicht zu einem Easton G-Nock passen und wir müssen  in solchen Fällen so viele Sehnenstränge unterlegen, dass die Mittenwicklung eventuell nicht mehr auf Dauer auf der Sehne fixiert ist ( siehe > MITTENGARN und > NOCKSORTE ) und  der Nockpunkt wandern kann. Daher erlauben wir uns in solchen Fällen, ein anderes Mittenwicklungsgarn zu verwenden. Dadurch kann eine Sehne bis zu 2,00 € teurer werden. Eine entsprechende Änderung des Rechnungsbetrages behalten wir uns dann vor.

Geben sie uns den Nock an, der auf ihren Pfeilen montiert ist und wir werden ihnen, falls das technisch möglich ist, die entsprechende Mittenwicklung fertigen.

Falls ihre Bestellung von uns hinsichtlich inkompatibler Angaben überprüft wurde und wir noch Fragen haben, werden wir uns mit ihnen in Verbindung setzen.

Achtung !! Bei flämisch gespleissten Sehnen sollte die Strangzahl immer gerade sein. Bei inkombatibelen  Bestellungen werden wir die Strangzahl nach oben abändern.    


 STRANGZAHL SONSTIGE:  

Falls die Strangzahl, die Sie wünschen, nicht in den Voreinstellungen der Abfrage STRANGZAHL vermerkt ist, tragen Sie hier bitte die gewünschte Strangzahl ein.


TILLERSEHNEN:      

Bogenbauer, die Tillersehnen bestellen wollen, wählen in der Option MITTENLÄNGE "keine Mittenwicklung" und können so eine als Endlossehne gefertigte Tillersehne mit zwei Öhrchen oder eine flämisch gespleisste Tillersehne mit zwei Öhrchen oder einem Öhrchen und einem Bogenbauerknoten bestellen.


WICKELGERÄTE:  

Will man seine Sehnen selber reparieren oder selber bauen, kommt man um den Kauf eines Wickelgerätes nicht herum. Auch wenn man flämisch gepleisste Sehnen selbst anfertigt, braucht man spätestens bei der Fertigung der Mittenwicklung ein Wickelgerät.

Das Angebot bei den Bogensportfachgeschäften ist genauso groß wie die Qualitätsunterschiede. Für den gelegentlichen Gebrauch eignet sich ein Wickelgerät, das etwa 10,00 bis 15,00 Euro kostet - bei höheren Ansprüchen ist im Augenblick das Wickelgerät der Firma Beiter unschlagbar. Das gibt es in drei verschiedenen Ausführungen mit allerlei nützlichem Zubehör.

Wir verwenden ausschließlich Wickelgeräte der Firma Beiter.


YOKELÄNGE:  

Bei der Bestellung eines Buss Cable entnehmen Sie die erforderlichen Angaben bitte der Yoke - Zeichnung in der Textmarke MAßE. Erhalten wir keine Angaben von Ihnen, fertigen wir die Yokes 400mm lang an, wenn sie einzeln gefertigt werden ( z.B. Hoyt ) -  d.h. die Yokelänge ( YL ) beträgt dann 200mm.


ZUBEHÖR:   

In dieser Kategorie bieten wir derzeit nur Klemmnockpunkte an, weil die sehr nützlich sind, eine neue Sehne einzuschießen. Es gibt natürlich viele Produkte, die in den Bereich "Sehnen" passen - wir wollen uns aber auf die Sehnenfertigung konzentrieren, um hohe Qualität zu günstigen Preisen anbieten zu können.

Für die Compoundschützen liefern wir auf Anfrage auch Loop- und Releasefäden - einfach im Kommentar während der Kaufabwicklung nachfragen. Im Shop werden diese 2 Produkte auch bald bestellbar sein - wir arbeiten dran.

Wir sind Handwerker - keine Händler - wir verkaufen Sehnen und die selbstverständlich dazugehörende Beratung.


ZWEITSEHNE:  

Wie Sie eine Sehne, die baugleich einer von uns bereits gelieferten Sehne ist, nachbestellen können, entnehmen Sie bitte der Textmarke ERSATZSEHNE.

Laut " Murphys Gesetz" ( „Alles, was schief gehen kann, wird auch schief gehen.“ ) wird eine Sehne genau dann brechen, wenn man mitten im Turnier ist oder genau einen Tag davor. Eine Zweitsehne sollte immer dabei sein, aber diese Sehne muss im gleichen Zustand sein wie die Erstsehne, d.h. sie muss eingeschossen sein und der Nockpunkt muss exakt am selben Punkt sein. Zwei Sehnen sollten daher im stetigen Wechsel geschossen werden. Nur so kann man sich vor unliebsamen Überraschungen schützen.


ZUM SCHLUSS:  

Wenn Sie sich in unsere Hilfetexte hineingelesen haben, werden Sie festgestellt haben, dass das Thema "Sehnen" keineswegs einfach ist und wir daher Ihre Mitarbeit benötigen, um Ihnen Sehnen liefern zu können, die passgenau zu Ihnen, Ihrem Bogen, Ihren Pfeilen und Ihrem Schießstil passen.

Beantworten Sie daher unsere Abfragen so genau wie möglich.

Falls ihnen all diese Tips nicht weiterhelfen sollten, rufen sie uns einfach an - wir beraten Sie gerne, aber halten sie während des Anrufs bitte den Bogen und einen Zollstock oder ein Maßband bereit.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0151 - 52 33 59 33 oder per E-Mail unter sehnenmacher@aol.com .


Diese Seite ist am 23.03.2014 aktualisiert worden. Copyright ©2014


       ZURÜCK ZUM SHOP